DeutschFrançaisItaliano
HomeKontaktDownloadsNewsletterAgendaLinks  RSS Suche:
STARTSEITEÜBER UNSHERAUSFORDERUNGENAUSBILDUNGFISCH DES JAHRESTAG DER FISCHEREIARCHIVSFV-Shop

Lebenszyklus

Im gesamten Tierreich gibt es kaum eine Wanderung, die so abenteuerlich und  geheimnisvoll ist, wie jene der Aale. Kein Mensch hat je ihre Hochzeit oder das Schlüpfen ihres Nachwuchses beobachtet. Immerhin: Die intensive Spurensuche führte vor bald hundert Jahren in die Sargassosee. Dieses über fünf Millionen Quadratkilometer umfassende Meeresgebiet zwischen Florida, der Karibik und den Bermudainseln ist ein riesiges Kehrwasser des Antillenstroms, der vor der Küste Nordamerikas zum Golfstrom wird. In dieser Region findet man die kleinsten Aallarven (6 bis 10 mm)– irgendwo hier müssen sie also schlüpfen. Dank ihrer Weidenblattform werden sie vom Golfstrom passiv in Richtung Europa verfrachtet.

Diese Reise dauert zwei bis drei Jahre. Sobald sie auf eine Küste stossen, siedeln sich die jungen Aale an oder dringen ins Landesinnere ein. In diesem Stadium sehen sie aus wie transparente Mini-Versionen (6 bis 8 cm) ihrer Eltern – darum nennt man sie Glasaale. Die Schweiz erreichten sie in Zeiten unbehinderter Fischwanderung im vierten bis sechsten Jahr ihrer Reise. Wo immer sie sich daheim fühlen, nutzen sie alle Ressourcen, um sich Reserven anzufressen für ihre lange Hochzeitsreise. Dieses Stadium nennt man Gelbaal.

Es kann bis zu zwanzig Jahre dauern, bis ein Aal den Drang spürt zu seiner langen Hochzeitsreise aufzubrechen. Ist es soweit, verändert sich sein Körper: Er wird zum Silberaal. Die Flanken werden hellglänzend, der Rücken dunkel und die Augen auffällig gross. Das sind Anpassungen an die bis zu 6000 Kilometer weite Wanderung durch die Weiten des Atlantiks zurück zu seinem Ursprung.

Ein Lebenszyklus, der selbst unter vorteilhaften Bedingungen so viele Risiken birgt, ist naturgemäss anfällig für Veränderungen. Der Aal leidet stark unter dem Einfluss des Menschen auf seine Umwelt. Die traurige Konsequenz ist das Verschwinden einer Fischpopulation, die man vor noch gar nicht so langer Zeit für unerschöpflich hielt.

 

Grafiken zum Lebenszyklus der Aale

 

sfv_online_aal_zyklus_a

 

sfv_online_aal_zyklus_b

sfv_online_aal_zyklus_c

 

Erforschung der Aalwanderung

https://www.nzz.ch/wissenschaft/der-europaeische-aal-glatt-am-verschwinden-ld.1302322

zurück

ONLINE-DOSSIERS

Zu den folgenden Schwerpunktsthemen hat der SFV ausführliche Online-Dossiers eingerichtet:

Der Aal

Online-Dossier zum Fisch des Jahres 2018

Pestizide

Das Argumentarium zur Pestizid- und Trinkwasserinitiative

Dossier Doubs

Online Dossier zur Rettung des Doubs

Fischabstieg

Online-Dossier zum vergessenen Weg zurück

FISCHER MACHEN SCHULE

Exkursionsprogramm des SFV für Schulen

zur Informationsseite

SFV-Newsletter abonnieren

Immer auf dem Laufenden sein, was den SFV und die Fischerei betrifft.

Newsletter abonnieren

Mitglied werden

Mitglied eines Fischereivereins oder Gönnermitglied des SFV werden

Beitrittserklärung

SFV-Spendenkonto

Postkonto:  30-444852-8

 
Design & Technology by YOUHEY Communication AG, Burgdorf, Switzerland.